Dienstag, 8. August 2017

[Rezension] Rose Snow - Die 11 Gezeichneten 02: Das zweite Buch der Sterne



Leseprobe




Eckdaten:
Taschenbuch: 373 Seiten
Verlag: Independently published (2. Juli 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1521741697
ISBN-13: 978-1521741696
Größe und/oder Gewicht: 12,9 x 2,4 x 19,8 cm

Inhalt gem. Amazon:
Stellas Welt liegt in Scherben. Ihr geliebter Zwillingsbruder Cas wurde vergiftet und der einzige Weg, ihn zu retten, besteht darin, mit ihren 11 Gezeichneten aufzubrechen und eine gefährliche Mission zu bestreiten. Das Problem dabei: Weder Stella, noch die von ihr geküssten Jungs fühlen sich auf die vor ihnen liegende Aufgabe vorbereitet - und die Spannungen in der Gruppe nehmen immer weiter zu. Wie sollen sie so die Mission überleben? Darüber hinaus fehlt auch noch von Ethan jede Spur und Stella fällt es zunehmend schwerer, sich von Cedric fernzuhalten ... "Die 11 Gezeichneten - Das zweite Buch der Sterne" ist die Fortsetzung unserer neuen und fantastischen Romantasy-Trilogie

Zum Buch:
Stellas geliebter Zwillingsbruder Cas ist zwar von seiner Mission lebend zurückgekehrt, jedoch wurde er dort vergiftet. Niemand weiß, welches Gift ihn dem Tode näher bringt, noch wie man ihn heilen kann. Auch war es ihm und seinem Team nicht gelungen, die Energie des magischen Tores, weswegen sie auf die Reise gegangen sind, wieder in Fluss zu bringen.
Die einzige Hoffnung liegt nun auf Stella und ihren Gezeichneten.
Diese sollen nun die Mission zu Ende bringen und auch ein Stück vom Tor, damit Cas geheilt werden kann.

Die 11 von Stella Gezeichneten sind schnell gefunden und überredet, gemeinsam mit Stella auf diese ungewisse Mission zu gehen. 11 Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten, die sich jedoch nunmehr zusammenraufen müssen und gemeinsam trainieren, damit ihr Weg auch erfolgreich sein wird. Das scheint ein Ding der Unmöglichkeit, denn was auch immer sie treiben, sie sind weit davon entfernt, ein Team zu werden.

Noch während sie denken, sie hätten weitere 2 Wochen zur Vorbereitung, wird ihnen offenbart, dass die Abfahrtszeit des Zuges sich geändert hätte und sie sich fast umgehend auf den Weg machen müssten.
Einige haben in der kurzen Zeit der Vorbereitung bereits ihre magischen Kräfte erlangt, andere nur teilweise, so dass sie sich mit der Gewissheit auf die Reise begeben, ihre vollen Kräfte noch nicht mobilisiert zu haben.
Kann die Mission überhaupt zum Erfolg führen und Cas gerettet werden?...

Die Autorinnen Rose Snow nehmen den Leser mit auf eine abenteuerliche Reise, im Gepäck eine Mischung aus 12 verschiedenen Teilnehmern, die sich zum Teil nicht grün sind. Sie haben ein Ziel, die Motivationen der einzelnen sind jedoch sehr unterschiedlich.
Sie werden vor Herausforderungen gestellt, die ihnen teils unmenschliches abverlangt. Als dann auch noch das Tor Einfluss auf die Teilnehmer nimmt, scheint das Ende besiegelt zu sein.

Voller Spannung nimmt der Leser teil an der Bewältigung der Aufgaben, die auf das Team warten. Es werden schwere Entscheidungen gefordert, die maßgebliche Folgen haben.
Man ist als Leser ständig auf der Hut und ist bemüht, dem rasanten Tempo Herr zu werden. Die Ereignisse scheinen sich zu überschlagen, so dass es nicht möglich ist, Langeweile zu empfinden, ganz im Gegenteil.
Die unterschiedlichsten Charaktere heizen die Spannung noch ein wenig an, selbst an ein wenig Romantik haben die Autorinnen nicht gespart.

Dieses Buch ist der 2. Teil der Reihe um die 11 Gezeichneten. Es ist kein Einzelband, Zusammenhänge erfasst man nur, wenn man auch Teil 1 gelesen hat, ansonsten bleibt vieles unklar.

Wer Teil 1 mochte, kommt an Teil 2 ebenfalls nicht drum herum. Das Buch verschlingt man genauso schnell wie den Vorgänger und kann sich dann nur noch auf den letzten Band freuen.
Auch diesen Teil empfehle ich gern weiter.

Reiheninfo:
Die 11 Gezeichneten: Das erste Buch der Sterne
Die 11 Gezeichneten: Das zweite Buch der Sterne
Die 11 Gezeichneten: Das dritte Buch der Sterne


Bewertung:


Zu den Autorinnen:
Die Autorinnen über sich: (übernommen von HIER):
Rose Snow ist ein Pseudonym. Warum? Weil wir zu zweit schreiben und sich unsere Nachnamen hintereinander ganz schön blöd anhören. Macht Sinn, oder? Also – hinter Rose Snow stehen zwei liebenswerte Österreicherinnen, die schon seit Kindheitstagen gemeinsam Geschichten schreiben.





Von Rose Snow wurden gelesen und rezensiert:

          


An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich bei den Autorinnen 
bedanken, die mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung stellten.


Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Keine Kommentare: