Montag, 17. Oktober 2016

[Hörbuch-Rezension] David Baddiel - Der total verrückte Elterntausch


Hör- und Leseprobe


Eckdaten:
Spieldauer: 3 Stunden und 57 Minuten
Format: Hörbuch-Download
Version: Gekürzte Ausgabe
Verlag: Der Hörverlag
Audible.de Erscheinungsdatum: 29. August 2016
Sprache: Deutsch
ASIN: B01HMVLAC6

Inhalt gem. cbt:
Mal ganz ehrlich: Welcher Neunjährige wünscht sich nicht ab und zu bessere Eltern? Barry jedenfalls schon. Seine Eltern sind nämlich nicht nur langweilig, arm und immer müde – sie haben ihn auch noch Barry genannt, was nun wirklich unverzeihlich ist. Als das Unglaubliche geschieht und Barry in eine Welt katapultiert wird, in der sich Kinder ihre Eltern aussuchen können, will er es dann wissen: wie es ist, so richtig reiche Eltern zu haben (wie die Scheffel-Reibachs) oder berühmte und glamouröse (wie das Starduo Vlassorina). Dass das Experiment "Barry sucht die Supereltern" seine Tücken hat, dämmert ihm zwar bald, aber so schnell kommt Barry aus der Nummer nicht raus …

Zum Hörbuch:
Wer hat nicht wenigstens einmal gedacht, die Eltern von anderen sind viel besser, cooler und haben mehr Verständnis.
So geht es auch Barry Bennett. Schon allein dieser altmodische Name, was haben sich seine Eltern nur dabei gedacht? Zudem sind sie immer müde, machen nichts her, sind arm und ziehen eindeutig seine beiden Zwillingsschwestern vor.
Barry hat in 5 Tagen Geburtstag, er wird 10 Jahre und wie er findet, ist es ein Grund, den Tag gebührend zu feiern. Natürlich soll es eine richtige James Bond-Fete werden, denn niemand ist so cool wie James Bond, sein großes Vorbild.
Aber schon im Vorfeld geht das in die Hose, denn sein Vater ist nicht in der Lage, die richtige DVD zu kaufen. Barry ist entsetzt, sauer und wütend und rennt türenklappernd in sein Zimmer.
Dort gerät er wie durch ein Wunder in ein völlig fremdes Land, ein Land, in dem die Kinder sich bis zum vollendeten 10. Lebensjahr ein Elternpaar aussuchen dürfen bzw. müssen, denn sonst...

Barry kann es gar nicht glauben, was ihm hier passiert. 
Da es nur noch 5 Tage bis zu seinem Geburtstag sind, ist Eile geboten. Im Schnelldurchlauf werden ihm Elternpaare durch eine Agentur angeboten. 5 Tage bis zum Geburtstag bedeutet, er kann 5 Elternpaare testen.
Die Wahl ist schwer, aber er hat ja einen Zettel, auf dem steht, wie langweilig und gewöhnlich seine eigenen Eltern sind, also will er hier das krasse Gegenteil haben. 
Zuerst einmal sollen es reiche Eltern sein...

Schon klar, dass auch da nicht alles Gold ist, was glänzt, so dass er zum nächsten Paar kommt.
Es ist nicht einfach, die richtigen Eltern zu finden. Bei dem einen Paar stört ihn dies, beim anderen das, irgendwas ist immer.
Schon die Namen der Eltern sprechen für sich: Die Cools, die Munters, die Scheffel-Reibachs, die Vlassorinas und die Zischs. Bei den einen darf er machen, was immer er will, die anderen fahren Rolls-Royce, wieder andere sind sportlich und und und.
Barry testet alles aus, unter genau den Bedingungen, die er selbst gestellt hat, aber wird er davon glücklich?

Die Personen, auf die er dort trifft, sehen aus wie seine Freunde zu Hause und auch seine beiden Schwestern trifft er dort als Sekretärinnen wieder, aber niemand scheint ihn zu kennen. 

Letztendlich muss Barry entscheiden, wen er als Elternpaar auswählen will. Eine schwere Entscheidung.

Wenn alle Träume und Wünsche erfüllt werden, ist man dann glücklich? Will man das überhaupt? Was passiert, wenn einem keine Grenzen gesetzt werden?
Barry lernt die andere Seite des Lebens kennen, eine, bei der er entscheiden kann und sogar muss. 

Ich habe das Buch als Hörbuch erlebt und der Stimme von Max von der Groeben lauschen dürfen. Er ist Schauspieler und Synchronsprecher. Dieses Hörbuch von ihm einsprechen zu lassen, war eine gute Entscheidung. Es hat Spaß gemacht, ihm zuzuhören und zu erleben, wie er die Personen des Buches lebendig werden lässt.

Das Buch ist für Kinder ab 9 Jahre ausgeschrieben und ich denke, dass auch genau das die Altersklasse ist, die es anspricht. Die Zuhörer werden ihre Freude an dem Hörbuch haben und genau wie ich mitverfolgen, was Barry mit den neuen Eltern erlebt.

Bewertung:


Zum Autor:
(Text von Randomhouse)
David Baddiel ist britischer Stand-up-Comedian, moderiert verschiedene Fernseh- und Radiosendungen und hat vier hochgelobte Erwachsenenromane geschrieben. "Der total verrückte Elterntausch" war sein erstes Kinderbuch und eroberte in England die Bestsellerlisten im Sturm. David Baddiel lebt mit seiner Familie in London und hofft im Stillen, dass seine Kinder sich nicht demnächst bei der Elternagentur bewerben wollen.


An dieser Stelle möchte ich recht herzlich beim Verlag

bedanken, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Keine Kommentare: