Montag, 2. Mai 2016

[Rezension] Christiane Leesker / Vanessa Jansen - Das Beste vom Bodensee - vegetarisch



Leseprobe



Eckdaten:
Gebundene Ausgabe: 64 Seiten
Verlag: Südverlag; Auflage: 1 (4. April 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3878000944
ISBN-13: 978-3878000945
Größe und/oder Gewicht: 15,9 x 1,5 x 22,8 cm

Inhalt gem. Südverlag:
Alles, was die vegetarische Küche des Bodensees an Wohlschmeckendem zu bieten hat!
Leckerste Gerichte ohne Fleisch – nach authentischen Rezepten zubereitet und vor Ort stimmungsvoll in Szene gesetzt
Atmosphärische Gestaltung, die auch für einen wahren Augenschmaus sorgt

Zum Buch:
Die zwei Nordlichter, Christiane Leesker und Vanessa Jansen, haben sich ein weiteres mal auf den Weg gemacht, um den kulinarischen Bodensee zu erkunden. Herausgekommen ist nach dieser Expedition das vorliegende Buch mit vegatarischen Rezepten aus der Gegend sowie fantastischen Fotoaufnahmen.

Das Buch unterteilt sich in folgende Abschnitte:
- Vorspeisen und kleine Gerichte
- Hauptspeisen

Die beiden Autorinnen haben Landgasthöfe, Seerestaurants, Hotels u.a. kulinarische Örtlichkeiten aufgesucht. Gern haben die dortigen Köche für sie gekocht und dieses dann zum Fotografieren bereit gestellt.

Zu Beginn des Buches wird man in selbiges eingeführt, nur gut. Da wird nämlich gleich erläutert, was man unter eine Höribülle versteht, was ich sonst nur hätte ergoogeln können.

Die Rezepte sind durchweg vegetarisch, einige sogar vegan gehalten. Viele der vegetarischen Gerichte sind jedoch durch Ersetzen einiger Komponenten auch vegan anwendbar.
Appetit bekommt man bereits beim Durchblättern des 64-Seiten Büchleins. 

Man findet Rezepte wie Gebackener Ziegenkäse, Gazpacho, Spinatkäse mit Bergkäse überbacken, Blaukrautstrudel auf Lauchgemüse wie auch viele viele andere. 
Nach meinem ersten Durchblättern befanden sich jede Menge Post-its an den Seiten zur Kenntlichmachung, was mir so gefiel.

Die Rezepte sind unterteilt in die Zutatenliste wie auch die Herangehensweise der Zubereitung. Bei einigen der Rezepte findet man auch noch einen Zusatztipp.

Alle Rezepte wurden mit fantastischen Fotos ausgestattet, die Appetit machen.
Zum Schluss wurden noch die Fundorte der verschiedenen Rezepte benannt, falls man mal nicht selber kochen möchte, sondern das Original kosten möchte.

Alles, was ich nachgearbeitet habe, war sehr lecker. Viele Seiten sind noch markiert, was heißt, dass ich noch ganz viel ausprobieren möchte. 
Dieses Buch empfehle ich sehr gern weiter. 

Hier noch ein kleiner Blick auf mein zusammengerührtes, aber bedenkt bitte, ich bin kein Fotograf :-) 


 Reichenauer Gemüsegulasch - vegan (Rezept Seite 22)
Grünkern-Quark-Küchle auf Tomaten-Lauch-Ragout (Rezept Seite 26)



Bewertung:


Zu den Autoren:
(übernommen von Südverlag)
Christiane Leesker: Nach ein paar Ausflügen in verschiedene Berufe machte sich Diplom-Grafikdesignerin Christiane Leesker im Jahr 2003 selbstständig. Seither arbeitet sie für verschiedene Verlage, gestaltet Buchcover und Layouts, entwirft Papeterie- und Nonbook-Produkte und schreibt gelegentlich Kochbücher.

Die Vater und Sohn-Geschichten faszinieren sie seit jeher – so war es für sie eine große Freude, die beliebten Geschichten behutsam und mit wenigen Farben liebevoll aufzufrischen.

Vanessa Jansen: Die Fotografin Vanessa Jansen arbeitet mit der Grafikerin/ Autorin Christiane Leesker seit vier Jahren Tür an Tür in einer Ateliergemeinschaft.

Als Team haben sie bereits verschiedene Koch- und Backbücher realisiert. Dafür reisen sie gemeinsam in andere Regionen und Länder, schnuppern in immer neue Küchen, lernen Köche und ihre Kniffe kennen und halten alles in zauberhaften Fotos und stimmungsvollen Texten fest.

Von den Autorinnen wurde gelesen und rezensiert:



An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich beim
bedanken, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung stellte.

Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Keine Kommentare: