Dienstag, 11. August 2015

[Rezension] Alexandra Bracken - Die Überlebenden: Furchtlose Liebe (Band 2)



Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 576
ISBN: 978-3-442-47909-2
Erscheinungstermin: 16. Februar 2015 (1. Auflage)
Format:
Broschiert
Verlag: Goldmann


Klappentext gem. Goldmann:
Ruby ist eine der wenigen, die das Virus überlebt haben. Dafür ist ihr eine Gabe geblieben, die sie verflucht: Sie kann Gedanken lesen und manipulieren. Das macht sie für viele sehr wertvoll. Die berüchtigte Children’s League will sie im Kampf gegen die Regierung einsetzen. Als Ruby entdeckt, dass ihr Freund Liam erneut in großer Gefahr ist, begibt sie sich auf eine gefährliche Mission, die auch der Children’s League nicht gefallen wird. Denn niemals könnte sie ertragen, dass sie den einzigen Menschen, den sie liebt, verlieren könnte ...


Rezension:
Ruby hat sich der Children´s League angeschlossen und Cate ist ihre Ausbilderin bzw. Teamleiterin. Da sie jedoch wusste, dass Liam, der Junge, den sie über alles liebt, niemals in der Children´s League glücklich geworden wäre, hat sie dessen Gedächtnis gelöscht und ihn fortgeschickt. Er kann sich nicht an sie erinnern, sie sich jedoch an ihn, jeden Tag seitdem er fort ist. Seit sechs Monaten ist Ruby bei Children´s League und hat ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, sodass sie an Einsätzen für diese teilnehmen kann. Es gibt auch andere Jugendliche in der Organisation, die über Fähigkeiten verfügen, doch Ruby ist die einzige Orange. Generell scheint es so, dass die Überlebenden von IAAN, welche wie Ruby Fähigkeiten zur Gedankenkontrolle habe, sprich Orange sind, getötet wurden, denn von Jugendlichen mit diesen Fähigkeiten gibt es nur sehr wenige - selbst Ruby weiß nur von zwei anderen. Mit zu Rubys Team gehört Vida, eine Blaue, welche über starke körperliche Kräfte verfügt. Das Verhältnis der Beiden zueinander ist nicht immer einfach, aber sie wissen auch, dass sie zusammenhalten müssen, wenn sie ihre Einsätze überleben wollen.

Dann wird Ruby mit ihrem Team zu einem besonderen Einsatz geschickt. Sie sollen einen gefangenen Agenten der Children´s League befreien. Bei diesem Einsatz ist ausgerechnet Rob der Teamleiter, der Mann, dem Ruby instinktiv misstraut, seit sie erstmalig seine Erinnerungen sah und dennoch, er ist Cates Freund. Nur durch viel Glück überleben sie und Vida den Einsatz und es gelingt ihnen sogar, den gefangenen Agenten zu befreien. Natürlich heimst Rob den ganzen Ruhm ein, doch das ist Ruby egal, denn sie muss erst einmal den Schock überwinden, um wen es sich bei dem Agenten handelt. Es ist Cole, Liams älterer Bruder. Die Ähnlichkeit zwischen beiden ist so stark, dass Ruby sich immer mehr nach Liam sehnt. Tatsächlich scheint es so, dass Liam hier eine Schlüsselrolle spielt, denn bevor Cole geschnappt wurde, war er mit Liam zusammen und wie es aussieht, hat Liam versehentlich entscheidende Daten bei seiner Flucht vor der Regierung mitgenommen. Cole ahnt, dass Ruby Liam gegenüber sehr starke Gefühle hegt und macht mit ihr einen Deal: Bei ihrem nächsten Einsatz soll sie sich von der Truppe absetzen und allein auf die Suche nach ihm machen - Cole hingegen wird versuchen, alle Jugendlichen der Children´s League im Hauptquartier zu halten, sodass sie nicht auf Einsätze müssen, denn augenscheinlich ist es so, dass einige Mitglieder der Children´s League nicht sehr angetan sind von den Jugendlichen mit den besonderen Fähigkeiten und diese zufällig bei den jeweiligen Einsätzen getötet werden.

Tatsächlich hat Ruby kurz darauf einen Einsatz - doch zu ihrem Entsetzen ist Jude mit von der Partie. Der Junge, der ein Gelber ist und damit technisch sehr begabt, ist jedoch auch noch sehr jung, noch nicht einmal 15 Jahre und was das schlimmste ist, er hat seine Ausbildung bei der Children´s League noch nicht beendet. Da jedoch auch Rob als Teamleiter mit beim Einsatz ist, bleibt Ruby nichts anderes übrig, als mit Jude zusammen die Flucht zu ergreifen, denn sie weiß, dass Rob Jude nur aus einem Grund mit zu diesem Einsatz genommen hat - um ihn zu töten. Zusammen machen sie sich auf die Suche nach Liam, der ohne es zu wissen, alles verändernde Daten mit sicher herumträgt, doch wo sollen sie ihn finden? Amerika ist groß, die Infrastruktur zerstört und überall lauern ihre Verfolger und Kopfgeldjäger, für die die Jugendlichen mit ihren Gaben Freiwild sind ...


Der 2. Band der Überlebenden-Trilogie! Der Plot wurde spannend und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders gut hat mir gefallen, dass lange Zeit nicht klar ist, was bei der Children´s League im Hintergrund abläuft, denn das dort etwas nicht ganz mit rechten Dingen zugeht, ist ziemlich klar, nur was genau dort gespielt wird, verschleiert sich sehr lange. Die Figuren wurden authentisch erarbeitet, wobei in diesem Band mein Liebling eindeutig Jude heißt, denn dieser Junge hat etwas an sich, dass man ihn einfach gern haben muss, ein absoluter Sympathieträger. Leider gelang es mir auch in diesem Band nicht, mich mit der Figur der "Ruby" anzufreunden, was jedoch daran liegt, dass ich an ihrer Stelle oftmals anders gehandelt hätte. Den Schreibstil empfand ich als angenehm zu lesen, sodass ich abschließend sagen kann, dass mir das Buch schöne Lesestunden bereitet hat.
Bewertung


Von Alexandra Bracken bereits gelesen und rezensiert:


Die Autorin:
Alexandra Bracken wuchs im US-Staat Arizona auf. Nach ihrem Studium am »College of William & Mary« in Virginia zog es sie nach New York City, wo sie derzeit lebt und arbeitet. Ihren ersten Roman schrieb sie schon während des Studiums als Geschenk für eine Freundin. Die Liebe zu Büchern hat sie aber nicht nur dazu gebracht, selbst zu schreiben. Sie arbeitet außerdem bei einem großen amerikanischen Buchverlag und hat jederzeit eine Buchempfehlung parat. (übernommen von Randomhouse)

Zur Homepage der Autorin kommt ihr hier.


Wie ich zu dem Buch kam:
An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich beim Verlag
 


 
bedanken, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Keine Kommentare: