Mittwoch, 25. Februar 2015

[Rezension] Annette Kruhl - Tausche Ex gegen Sex








Eckdaten:
Broschiert: 368 Seiten
Verlag: Droemer HC (1. August 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426226308
ISBN-13: 978-3426226308
Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 3,2 x 21,1 cm

Inhalt gem. Droemer:
Die Berliner Kabarettistin Annette Kruhl schrieb mehrere Jahre für erfolgreiche TV-Comedy-Formate wie "Die Dreisten Drei", "Mensch Markus" und "Weibsbilder". In ihrem ersten Roman nimmt sie das Paarungsverhalten deutscher Großstädter unter die Lupe und spricht aus, was Frauen wirklich fühlen: Als Marlene beim ersten One-Night-Stand ihres Lebens den besten Sex seit Jahren hat, beschließt sie, dass 14 Jahre Ehe mehr als genug sind. Kurzerhand verabschiedet sie sich von Doppelbett und kuscheligen Kaminabenden und stürzt sich in den Großstadt-Single-Freiwild-Markt. Dort erkennt sie allerdings bald, dass der Tausch von Ex gegen Sex nicht immer des Problems Lösung ist und vor allem nicht immer in postkoital genossener Zufriedenheit endet.

Zum Buch:
Marlene, fast 40 Jahre alt, ist eine moderne Frau. Zu Hause zu bleiben und die Kinder zu hüten, reichen ihr nicht. Sie ist Musikerin und vertont u.a. auch Filme. Als sie bei einer Filmpremiere mit dem 23-jährigen Hauptdarsteller Gabriel einen One-Night-Stand hat, muss sie feststellen, dass das der beste Sex ihres bisherigen Lebens war.
Nach einem folgenden katastrophalen Weihnachtsfest mit ihren Schwiegereltern hat sie genug, genug von ihrem Mann, genug von der Ehe.
Kurzerhand zieht sie aus und lebt fortan in ihrem Atelier.
Sie ist wieder Single, fühlt sich unbesiegbar und die Männer nimmt sie, wie sie es gern hätte, ohne Verpflichtung, ohne Treueschwüre.
Aber lässt sich so eine neue Liebe finden? ...

Einmal losgelassen, kennt Marlene keine Tabus mehr. Kein Mann ist vor ihr sicher, keine Gelegenheit, einen Mann kennenzulernen, wird ausgelassen. Bars, Online-Dating und auch mal eine Erotikparty darf es sein, warum nicht. Alles ausprobieren ist die neue Devise von Marlene.
Sie trifft dabei auf die verschiedensten Typen von Männern. Gelangweilte Ehemänner, aufgerissene Typen an der Bar und eine Liebe aus längst vergangenen Zeiten. Vor Jahren hatte sie sich nie getraut, mit ihm was anzufangen, sie war ja verheiratet, aber lieber spät als gar nicht.
Nicht alle Treffen sind befriedigend, einige sogar überraschend.
Auch ein geheimnisvoller Mann spielt eine Rolle.

Marlene stürzt sich voller Eifer ins Berliner Nacht- und Partyleben, lebt ihre Sexualität aus und kann sich dabei geben, wie sie ist.

Marlene merkt mit fast 40, dass sie nicht das Leben lebt, das sie gern möchte, was sie nun durch das Ausbrechen aus ihrer Ehe ändert.
Was unterscheidet eine Frau von einem Mann, wenn sie mal fremd geht?
Sie ist eine Schlampe, bei ihm kann sowas ja mal passieren? Wo sind die Grenzen und warum wird so unterschiedlich geurteilt?

Annette Kruhl hat mit ihrem Debütroman nicht nur zur Unterhaltung beigetragen, sondern hintergründig auch ein paar Dinge angesprochen, die zum Nachdenken anregen. Warum wird mit zweierlei Maß gemessen? 
Ist es möglich, mit 40 nochmal voll durchzustarten? Nicht beruflich, wie manch einer denken möge, sondern im privaten Leben? Der bisherige Sex ließ zu wünschen übrig? Was nun? So tun, als wäre man abgestumpft und es macht einem nichts aus oder nochmal den Nervenkitzel und das Fliegen der Schmetterlinge spüren? 

Marlene hat es gewagt, den Sprung aus der Ehe, den Sprung ins Vergnügen. Ob es sich gelohnt hat und ob sie den Mann fürs Leben gefunden hat, das möge jeder selbst nachlesen.


Bewertung:  




Zum Autor:
(Text übernommen vom Droemer-Verlag)
Annette Kruhl ist Kabarettistin, Autorin, Songwriterin und Musikerin. Seit 1995 steht sie mit eigenen Musikkabarettprogrammen auf der Bühne und schrieb mehrere Jahre lang u.a. für die TV-Comedy-Formate "Die Dreisten Drei", "Mensch Markus" und "Weibsbilder". Annette Kruhl absolvierte ein Germanistik-Studium und eine private Schauspielausbildung. Seit 1990 lebt die gebürtige Bielefelderin in ihrer Wahlheimat Berlin. "Tausche Ex gegen Sex" ist ihr erster Roman.





An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich bei der 


bedanken, die mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.


Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Keine Kommentare: