Freitag, 9. Januar 2015

[Rezension] Erin Hunter - Warrior Cats IV - Zeichen der Sterne 04: Spur des Mondes



Leseprobe



Eckdaten:
Gebundene Ausgabe: 335 Seiten
Verlag: Beltz & Gelberg; Auflage: Deutsche Erstausgabe (10. November 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3407811705
ISBN-13: 978-3407811707
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
Originaltitel: Warriors, Omen of the Stars, Sign of the Moon
Größe und/oder Gewicht: 13,9 x 3,8 x 21,3 cm

Inhalt gem. Beltz:
Die Schwestern Taubenflug und Efeusee werden endlich zu Kriegern ernannt. Gemeinsam mit Häherfeder und Löwenglut versuchen sie, die zunehmende Macht der finsteren Krieger einzudämmen.
Während Löwenglut seinen Clan vor weiteren Angriffen schützen will, erhält Häherfeder einen verzweifelten Hilferuf vom Stamm des eilenden Wassers. Zusammen mit Taubenflug, Fuchssprung und Eichhornschweif macht er sich auf die Reise zu den Stammeskatzen, von denen er eine rätselhafte Warnung erhält: Die Macht der Sterne reicht nicht aus, um die Clans zu retten. Aus drei müssen vier werden ...

Zum Buch:
Endlich werden Taubenpfote und Efeupfote zu Kriegern ernannt. Sie heißen nunmehr Taubenflug und Efeusee.
Von Stein, einer alten Geisterkatze, bekommt Häherfeder die Botschaft, dass er zum Stamm des eilenden Wassers reisen muss. Dort brauchen sie seine Hilfe. Wie genau die Hilfe aussehen soll, teilt er ihm jedoch nicht mit.
Es machen sich Häherfeder, Taubenflug, Fuchssprung und Eichhornschweif auf den Weg gemeinsam in die Berge.
Dort treffen sie auf eine unwirtliche Gegend, wo sogar die Vögel zur Gefahr für Katzen werden können.
Inzwischen geht Efeusee weiter nachts in den finsteren Wald zum kämpfen und erkennt langsam das Ausmaß dessen, was dort passiert ...

Wieder einmal durfte ich die Katzen in einem neuen Teil der Warrior Cats auf ihren Missionen und Erlebnissen begleiten.

Häherfeder hat sich mit drei weiteren Katzen auf den Weg in die Berge gemacht, um ihnen zu helfen. Diese sind müde von ihrer Umgebung, die Gefahren drohen von überall. Greifvögel sind unter anderen ihre natürlichen Feinde und sie wissen nicht, wie sie sich zur Wehr setzen können. Am liebsten würden sie die Gegend verlassen, aber es ist angestammtes Katzenterritorium, das nicht verwaist werden sollte.

Während Häherfeder versucht herauszufinden, wie seine Hilfe aussehen soll oder was seine eigentlich Aufgabe dort sein sollte, geht Efeusee, die ihre Schwester Taubenflug nicht begleiten durfte, weiter nachts in den finsteren Wald, um zu kämpfen.
Es wird ihr nicht leicht gemacht und doch muss sie alles erdulden unter dem Deckmantel der Verschwiegenheit.

Sehr gern habe ich die Kriegerkatzen wieder begleitet. Katzen, die an Wahrsagungen glauben und nach ihnen leben. Die hilfsbereit sind und nicht zögern, wenn andere Hilfe benötigen. Katzen, die man, auf die Menschenwelt übertragen, gern als Freunde hätte, denn sie sind loyal und stehen für andere ein.
Es ist immer wieder ein Erlebnis, die Katzen zu beobachten, zu begleiten und zu belauschen.
Eine große Gemeinschaft, in der jeder seine Aufgabe hat, die aber trotzdem an einem Strang ziehen.
Über allem steht die Prophezeiung, der auszutragende Konflikt rückt in immer greifbarerer Nähe.
Zum Ende gibt es noch eine Überraschung, was die DREI angeht.

Ein Buch, das ich sehr gern wieder weiterempfehle. Für Katzenliebhaber wieder einmal ein MUSS.

Bewertung:


Reiheninfo der Warrior Cats - Staffel IV:
Zeichen der Sterne 01: Der vierte Schüler
Zeichen der Sterne 02: Fernes Echo
Zeichen der Sterne 03: Stimmen der Nacht
Zeichen der Sterne 04: Spur des Mondes
Zeichen der Sterne 05: Der verschollene Krieger 
Zeichen der Sterne 06: Die letzte Hoffnung (Mai 15)

Zu den Autorinnen:
(Text übernommen vom Beltz Verlag)
(Foto zeigt Victoria Holmes)
Hinter dem Namen Erin Hunter verbergen sich gleich mehrere Autorinnen, die gemeinsam die beiden erfolgreichsten Tierfantasy-Serien der Gegenwart schreiben: WARRIOR CATS und SEEKERS. Während Victoria Holmes meistens die Ideen hat und das gesamte Geschehen im Auge behält, bringen Cherith Baldry, Kate Cary und Tui T. Sutherland die Abenteuer der Katzen-Clans und die Reise der wilden Bären zu Papier.






Von Erin Hunter wurden gelesen und rezensiert:


An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich beim Verlag





bedanken, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hatte.

Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Keine Kommentare: