Samstag, 6. Dezember 2014

[Lesung] Katharina Wieker alias Carolin Birk las aus "Überwiegend fabelhaft"

Samstag morgen und die Erlebnisse des gestrigen Abends klingen noch nach.
Die Rede ist, man kann es sich sicher schon denken, von einer Lesung.
Kerstin Hohlfeld hatte wieder in ihren Lesesalon geladen und wir sind dieser Einladung natürlich wieder sehr gern gefolgt. Mal ehrlich ... da kann man einfach nicht nein sagen.

Lesen sollten Hermien Stellmacher alias Fanny Wagner und Katharina Wieker alias Carolin Birk. Sie wollten gemeinsam ihr neuestes Werk "Überwiegend fabelhaft", dem zweiten Teil um Nina und ihre Schnepfen, vorstellen.



Aus Krankheitsgründen konnte Hermien leider nicht anreisen und so saß dann Katharina allein in der Runde mit den Gastgebern und den Zuhörern und musste die Lesung allein stemmen.
An dieser Stelle ganz liebe Genesungswünsche an Hermien.

Wie gewohnt wurden wir aufs Herzlichste von der Gastgeberin Kerstin begrüßt.
Ihre Tochter Mia sorgte für die musikalische Untermalung des Abends und erfreute uns  mit weihnachtlichen Liedern.

 
Kerstin Hohlfeld und ihre Tochter Mia

Und dann ging es auch schon los, Katharina erzählte in kurzen Umrissen von den Protagonisten aus dem ersten Teil, um die auf das Buch einzustimmen, die den ersten Teil nicht kannten.

Katharina erzählt

Katharina liest ...

... mit vollem Körpereinsatz

Die Autorin hat sich schöne Stellen zum Lesen ausgesucht. So durften wir an einer Hochzeit teilnehmen, erfahren, wie ihnen die Aufträge entglitten und an den Reaktionen einer thailändischen kulinarischen Kreation des Kochs der Schnepfen teilhaben.
Vorgetragen wurde es von Katharina in dem jeweiligen Dialekt, dem fränkischen. Zum Piepen komisch, kann ich als Berliner sagen.

Im Anschluss wartete wieder ein wundervolles Buffet, das von den Gastgebern mit Liebe zubereitet wurde. Kerstin Hohlfeld plauderte im Vorfeld aus, dass fast ihre gesamte Familie inzwischen an den Lesungen involviert ist. Sei es bei den Vorbereitungen oder eben bei der musikalischen Unterhaltung. Nur an der Beteiligung ihres Sohnes arbeitet sie noch :-)

Buffet

Buffet 

Buffet

Das Buffet sah nicht nur lecker aus, es schmeckte auch alles lecker. Kerstin schafft es immer wieder, neue Kreationen zu schaffen, deren Zusammensetzung auch überraschen, aber saulecker sind.

Während des Stehens am Buffet und dem Essen kam man sich näher, plauderte mit jedem, der einem zuhören wollte :-)

Micaela Jary im Gespräch

Katharina Wieker im Gespräch

Kerstins Mann Thomas im Gespräch

nef von den Buchjunkies mit Freund

Wer satt war oder nicht mehr stehen wollte, zog sich dann ins Wohnzimmer zurück und plauderte dort ungestört weiter

v.l.: Micaela Jary und Kerstin Hohlfeld

Es war, wie immer bei Kerstin, ein ausgesprochen gelungener Abend.
Katharina Wieker hat alles getan, um uns am diesem Abend mit ihrem neuen Buch zu erfreuen. Auch wenn Hermien nicht dabei war, kann man sagen, dass es ihr zu 100% gelungen ist.

Der Abend war wunderbar unterhaltsam. Die geführten Gespräche waren interessant und informativ und das Essen wie immer Spitzenklasse.

Kerstin und Thomas, wir haben uns bei euch wieder sehr wohl gefühlt und freuen uns schon auf das nächste Mal. 
Es war ein toller Abend mit super Gastgebern und einer gut gelaunten und humorvollen Autorin.

1 Kommentar:

Kerstin Hohlfeld hat gesagt…

So schön war's. Deine Fotos und dein Bericht zeigen das wie immer auf unnachahmliche Weise! Danke!