Mittwoch, 7. Mai 2014

[Rezension] Rike Stienen - Verschollen im Land der Lotusblüten



Leseprobe



Eckdaten:
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2904 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 228 Seiten
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Verlag: bookshouse (8. April 2014)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00JKMM3UY

Inhalt gem. Bookshouse:
Mara erfährt am Tag ihrer Examensfeier von der Deutschen Botschaft in Colombo, dass ihr Zwillingsbruder Hendrik als verschollen gilt. Seine Jacht wurde führerlos auf einer Sandbank an der Südküste Sri Lankas entdeckt. Trotz ihrer Flugangst begibt sich Mara auf die abenteuerliche Suche und lernt dabei den smarten Einheimischen Ravi kennen. Doch im Laufe der Zeit drängt sich der Verdacht auf, dass er mit Hendriks Verschwinden zu tun haben könnte. Maras Gefühlswelt verfängt sich im Chaos, und sie weiß nicht, wem sie auf der paradiesisch anmutenden Insel noch vertrauen kann.

Zum Buch:
Ihr Zwillingsbruder Hendrik wird vermisst. Seine Yacht wurde völlig verlassen auf einer Sandbank aufgefunden, ohne ein Anzeichen, was passiert sein könnte.
Mara, die diese Botschaft ausgerechnet am Tag ihrer Examensfeier erfährt, ist geschockt. 
Sie macht sich, der Flugangst zum Trotz, auf den Weg nach Sri Lanka, um ihren Bruder zu suchen, denn sie hätte gespürt, wenn er nicht mehr leben würde.
Leider verpasste ihr Freund Lukas den Flug, so dass sie diesen allein antreten musste. Völlig unsicher kommt sie dort an und nach anfänglichen Pannen trifft sie auf Ravi, der ihr seine Hilfe anbietet und bei dessen Familie sie auch unterkommt.
Er unterstützt sie bei der Suche und macht sie mit der Schönheit des Landes und speziell des Teeanbaus bekannt. 
Aber irgendetwas stimmt nicht, denn ab und an sehen sich die Familienmitglieder untereinander an, als würden sie etwas vor ihr verbergen...

Hach ja, Rike Stienen weiß, was Frauen gern lesen. Ein Mann und eine Frau in einer traumhaften Location, was will man mehr.

Die fast aussichtslose Suche nach Maras Bruder führt sie nach Sri Lanka, einem Land, dem man Schönheit nachsagt. Mit fantastischen Landschaftsbeschreibungen bringt die Autorin Rike Stienen dem Leser die einmalige Traumkulisse nahe, so dass man das Gefühl hat, man würde es mit eigenen Augen sehen.
Die Familie von Ravi unterhält eine Teeplantage und indem er Mara diese zeigt und erklärt, erfährt auch der Leser die Stationen des Teeanbaus.

Die Suche nach Hendrik gestaltet sich recht schwierig, denn ohne irgendwelche Anhaltspunkte, wo man die Suche ansetzen kann, ist es fast ein Ding der Unmöglichkeit. Ravi versucht zwar zu helfen, wo er kann, aber wirklich zielführend ist es nicht, denn er weiß etwas, das er geschworen hat, nicht zu verraten.

Das war mal wieder eine Geschichte fürs Herz. Sympathische Protagonisten machen es dem Leser leicht, sie zu mögen und gern auf ihrer Suche zu begleiten. 
Nicht ganz verstehen konnte ich Mara in ihrer Beziehung zu Lukas. Solche Männer braucht doch nun wahrlich niemand.
Sehr angenehm empfand ich auch ihren Bekannten Gunnar, der als Sitznachbar auf dem Flug nach Sri Lanka zwar eine Katastrophe war, sich aber im Land als Freund beweist.

Was mir ein wenig zu schnell ging und mir ein wenig unglaubwürdig erscheint, ist die allzu schnelle Zuneigung, die Mara und Ravi verbindet. Das kam mir zu übergangslos, zu plötzlich vor.

Das war jetzt das 4. Buch, das ich von Rike Stienen gelesen habe und ich liebe sie alle.
Mit diesem durfte ich Sri Lanka besuchen, habe gemeinsam mit Mara die fantastische Landschaft kennengelernt, habe ein Elefantenwaisenhaus besucht und mich kundig gemacht über den Teeanbau.
Ein Buch, das nicht nur mit seiner Liebesgeschichte brilliert, sondern auch noch Landeskunde und Wissen vermittelt.
Leider war ich wieder viel zu schnell mit dem Buch fertig und hätte mir noch 100 Seiten mehr gewünscht.

Ein Buch mit sehr gutem Unterhaltungswert, das ich sehr gern weiterempfehle.


Bewertung:





Zur Autorin:
(übernommen vom Verlag Bookshouse)
Rike Stienen lebt und arbeitet in der Nähe des Chiemsees. Bevor sie eine Ausbildung als Drehbuchautorin absolvierte, war sie als Rechtsanwältin und Mediatorin tätig. Heute entwickelt sie Stoffe für diverse Filmproduktionen, am liebsten romantische Komödien. Inzwischen sind zusätzlich einige Liebesromane und Kurzgeschichten veröffentlicht worden.


Von Rike Stienen wurden gelesen und rezensiert:



An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich bei der Autorin Rike Stienen und beim Verlag
bedanken, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Danke, dass ihr vorbei geschaut habt 


Keine Kommentare: