Mittwoch, 9. April 2014

[Rezension] Erin Hunter - Warrior Cats IV - Zeichen der Sterne 01: Der vierte Schüler



Leseprobe



Eckdaten:
Gebundene Ausgabe: 335 Seiten
Verlag: Beltz & Gelberg; 
Auflage: Deutsche Erstausgabe (10. Februar 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3407811608
ISBN-13: 978-3407811608
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
Originaltitel: Warriors, Omen of the Stars, The Fourth Apprentice
Größe und/oder Gewicht: 21 x 14,4 x 3,4 cm

Inhalt gem. Beltz:
Nach dem scharfsichtigen Häher und dem brüllenden Löwen wird auf den sanften Schwingen der Taube Friede einkehren.
Häherfeder und Löwenglut halten die Macht der Sterne in ihren Pfoten. So sagt es die Prophezeiung. Doch wie kann sie in Erfüllung gehen, wenn die dritte Katze im Bunde fehlt? Während der Wald von einer großen Dürre heimgesucht wird und die Clans erbittert um Beute und Wasser kämpfen, macht eine junge Katze im DonnerClan eine folgenschwere Entdeckung ...

Zum Buch:
Häherfeder und Löwenglut sind zwei aus der Prophezeiung, aber wer ist der oder die Dritte?
Taubenjunges und Efeujunges, die beiden Schwestern, sind endlich soweit, dass sie bei den Schülern aufgenommen werden und sie erhalten ihre neuen Namen Taubenpfote und Efeupfote.
Sehr bald wird offensichtlich, dass Taubenpfote über besondere Fähigkeiten verfügt, von denen sie selbst nie wusste, dass sie nicht normal sind. Sie kann außergewöhnlich gut hören und sehen, Dinge, die niemand hören oder sehen kann, die aber dennoch stattfinden.
Es herrscht eine große Dürre, die alle 4 Clans gleichermaßen betrifft  und lahm legt. Der See ist nahezu ausgetrocknet, es gibt keine Fische und auch mit der normalen Nahrungsbeschaffung ist es nicht leicht.
Taubenpfote "sieht", dass der Fluss, der inzwischen ebenfalls trocken ist, durch große braune Tiere verschlossen wurde.
Jeweils 2 Katzen aus den Clans machen sich gemeinsam auf den Weg, um die geheimnisvollen Tiere zu finden und das Wasser wieder laufen zu lassen ...

Es herrscht große Not bei den Clans, kein Wasser durch eine schon länger anhaltende Dürre und auch die Nahrungssuche ist dadurch massiv gestört.
Die Clans sind sich einig, als es darum geht, zu erkunden, warum kein Wasser mehr im Flussbett fließt. Aus dem DonnerClan sind Löwenglut und seine Schülerin Taubenpfote mit dabei.
Taubenpfote, die "gesehen" hat, warum kein Wasser mehr ankommt, ist gerade seit einem Mond Schülerin und ihre Schwester Efeupfote kann überhaupt nicht verstehen, warum sie nicht auch mit auf die Reise gehen darf. Dass Taubenpfote über diese spezielle Gabe des "Sehens" verfügt, bleibt aber geheim, das soll noch niemand wissen.
Gemeinsam machen sich die 8 Katzen auf den Weg und haben allerlei Abenteuer zu bestehen.
Anfangs fällt es ihnen noch schwer, leicht und unbefangen miteinander umzugehen, sind sie ja trotz allem immer noch revalisierende Clans. Aber nicht lange und sie sind nur noch Katzen auf einer sehr wichtigen Mission, die alles dafür tun, dass es ihren Clans wieder gut gehen soll.

Obwohl ich längst noch nicht alle Teile der vorhergegangenen Staffeln gelesen habe, ist es mir nicht schwer gefallen, gut in die Geschichte hineinzukommen, da rückwirkend viele Geschehnisse erwähnt werden.
Gemeinsam ist man stark, was uns diese 8 Katzen, die sich zusammen auf den Weg gemacht haben, auch zeigen.

Viele bekannte Katzen aus den Vorgängern sind auch in dieser Staffel mit dabei, einige neue kommen hinzu und ergänzen die Gemeinschaft. Nicht alle sind sympathisch. Dunkle und böse Gestalten finden sich in dem Buch ebenso wie hilfreiche Hauskätzchen, die vom wilden Leben überhaupt keine Ahnung haben.

Eine wirklich schöne Geschichte hält man hier in den Händen. Dunkle Schatten ziehen auf und versprechen für die kommenden Bände weiterhin anhaltende Spannung. Zumindest ich bin gespannt darauf, wie die Geschichte weitergeht, denn diese hier hat mit einem fiesen Cliffhanger geendet.
Wer bis jetzt die Warrior Cats verfolgt hat, für den ist diese Geschichte natürlich wieder ein Must-Have-Buch, um das man nicht herum kommt.

Bewertung:




Reiheninfo der Warrior Cats - Staffel IV:
Zeichen der Sterne 01: Der vierte Schüler
Zeichen der Sterne 02: Fernes Echo
Zeichen der Sterne 03: Stimmen der Nacht
Zeichen der Sterne 04: Spur des Mondes (Nov. 2014)

Zu den Autorinnen:
(Text übernommen vom Beltz Verlag)
(Foto zeigt Victoria Holmes)
Hinter dem Namen Erin Hunter verbergen sich gleich mehrere Autorinnen, die gemeinsam die beiden erfolgreichsten Tierfantasy-Serien der Gegenwart schreiben: WARRIOR CATS und SEEKERS. Während Victoria Holmes meistens die Ideen hat und das gesamte Geschehen im Auge behält, bringen Cherith Baldry, Kate Cary und Tui T. Sutherland die Abenteuer der Katzen-Clans und die Reise der wilden Bären zu Papier.






Von Erin Hunter wurden gelesen und rezensiert:


An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich beim Verlag





bedanken, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hatte.

Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Keine Kommentare: