Dienstag, 17. September 2013

[Rezension] Rike Stienen - Ein Sixpack zum Verlieben



Leseprobe 



Eckdaten:
Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Oldigor Verlag; Auflage: 1., verb. Aufl. (10. Mai 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3981476484
ISBN-13: 978-3981476484
Größe und/oder Gewicht: 19,8 x 12,4 x 2,2 cm

Inhalt gem. Oldigor-Verlag:
Laura  lebt mit Mann und Sohn zusammen im Haus ihrer immer nörgelnden Schwiegermutter am oberbayerischen Alpenrand. Ihr Frust entlädt sich, als sie ihren  Geburtstag allein mit dem Schwiegermonster und deren betagten Freundinnen begehen soll, und sie nimmt reißaus, um sich mit ihrer Freundin Kerstin eine vergnügliche Zeit in Köln  zu gönnen.
Weil diese in London festsitzt, landet Laura allein in der  Show der strippenden Sixpackboys und gewinnt nicht nur eine heiße Nummer auf der Bühne, sondern auch einen besonderen Abend mit einem der attraktiven Männer. Sie verliebt sich gegen alle Vernunft in ihn, aber verdrängt ihre Gefühle wegen ihrer Familie.  Als sie ihre Liebe zu ihm endlich über Moral und Pflichtgefühl stellt, ist ihr Traummann spurlos verschwunden ...

Zum Buch:
Laura, die mit Mann und Sohn gemeinsam bei ihrer Schwiegermutter, die Zwergin genannt, wohnt, hat genug, als ihr Geburtstag naht und sie ihn allein mit ihrem Schwiegermonster und deren zwei Freundinnen verbringen soll. Ihr Sohn muss arbeiten und ihr Mann ist dienstlich in der Weltgeschichte unterwegs. Aber das geht zu weit, nichts liegt ihr ferner, also beschließt sie, den Geburtstag gemeinsam mit ihrer Freundin Kerstin in Köln zu verbringen. Kerstin, die ebenfalls beruflich viel in der Welt herumreist, ist zu der Zeit in Deutschland und hat sich für ihre Freundin zum Geburtstag eine tolle Überraschung ausgedacht. Aber erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt ...

Alles geht schief, als Laura sich auf den Weg von München nach Köln zu ihrer Freundin macht. Erst springt das alte Auto nicht an, ihr Mann ist natürlich mit dem Familienauto unterwegs, so dass sie sich gezwungen sieht, Manfreds Heiligtum, seine Harley, zu nehmen. Nachdem sie auf einer Raststätte einer Motorradgang erfolgreich entwischt ist, sind genau die es, dir ihr helfen, als sie später ohne Benzin stehen bleibt.
Zu allem Unglück gelingt es Kerstin wegen eines Streiks nicht, pünktlich zum Geburtstag von Laura nach Köln zu kommen, so dass diese sich genötigt sieht, den Tag allein zu verbringen. Aber sie verspricht Kerstin, die geplante Abendveranstaltung zu besuchen und was sie dort erlebt, verändert ihr ganzes Leben.

Das ist Frauenliteratur pur, ohne Wenn und Aber, aber so richtig schön zum Abschalten und Träumen.
Mit Laura gemeinsam erlebt der Leser die Wendung einer Frau um 180°. Von einer ruhigen besonnenen Frau, die es allen in ihrer Familie recht  machen will und die sich zu allem Übel auch noch von ihrer Schwiegermutter herumkommandieren lässt, mutiert Laura zu einer Frau, die alles hinter sich lässt, die aufwacht und endlich das tut, was gut für sie ist.
Dass auch dabei nicht alles glatt läuft, macht das Buch erst interessant. 
Viele kleine Hürden und Tücken muss Laura hinter sich lassen, vor allem muss sie über ihren eigenen Schatten springen, was gar nicht so leicht ist.

Laura ist in diesem Buch die absolute Sympathieträgerin, die man gern selbst als Freundin hätte.
Kurioserweise fand ich aber auch in Ansätzen die Zwergin ganz nett. Ihre Ideen, die sie so hatte und ihr Geltungsbedürfnis hatten den Eindruck von Verzweiflung auf mich und sie tat mir im Grunde genommen leid. Auch wenn sie Laura das Leben schwer machte, war sie letztendlich doch nur eine alte einsame Frau. Der Tick von ihr, ihre Krapfen mit einem Ei darüber zu essen, lässt mich ernsthaft grübeln, wie die Autorin auf diese absonderliche Idee gekommen ist :-)

Ein wunderbar witziges und unterhaltsames Buch, das zeigt, dass auch mit 42 Jahren das Leben noch lange nicht vorbei ist und dass es auch in dem Alter für einen Neuanfang nie zu spät ist.

Die Sixpackboys hat die Autorin so bildlich beschrieben, dass man schon beim Lesen ins Sabbern kommt. Die Jungs hätte ich auch gern in natura gesehen, wer wohl nicht, seufz.

Ein Buch für kurzweiliges Lesevergnügen zum Träumen und zur Unterhaltung.
Der Schreibstil der Autorin ist leicht und lässt sich flüssig lesen. Die Geschichte ist in sich stimmig und hinterließ zumindest mich mit einem Grinsen im Gesicht.
Ich empfehle dieses Buch gern weiter.

Die Rezension der Fortsetzung "Kein Traumprinz ist einer zu wenig" erscheint morgen auf unserem Blog.

Schaut doch heute Mittag noch einmal vorbei, es wird ein Interview mit der Autorin und ein Gewinnspiel geben.

Bewertung:


Zur Autorin:
(übernommen von Oldigor-Verlag:
Rike Stienen lebt mit ihrer Familie in der Nähe des Chiemsees. Sie studierte Rechtswissenschaften und Romanistik. Bevor sie eine Ausbildung zur Drehbuchautorin absolvierte, arbeitete sie als Rechtsanwältin und Mediatorin. Heute entwickelt sie Stoffe für diverse Filmproduktionen, am liebsten romantische Komödien. Daneben schreibt sie Kurzgeschichten und Romane. "Liebe auf Bestellung" ist ihre erste Romanveröffentlichung.

Von Rike Stienen wurden gelesen und rezensiert:



Reiheninfo:
Teil 1: Ein Sixpack zum Verlieben
Teil 2: Kein Traumprinz ist einer zu wenig


Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Keine Kommentare: