Montag, 13. Mai 2013

[Rezension] Maya Banks - McCabe 02: Die Hure und der Krieger





















Eckdaten:
Originaltitel: Seduction of a Highland Lass
Verlag: Cora
Erscheinungstag: Di, 15.01.2013
Bandnummer: 0293
Bestellnummer: 0814130293

Inhalt gem. Cora-Verlag:
„Komm in mein Bett, Engel!“ Ohne Scham folgt die Heilerin Keeley der Aufforderung des gut aussehenden Kriegers, den sie verletzt vor ihrer Kate gefunden hat. Auch wenn sie das womöglich zu genau der Hure macht, als die sie von ihrem Clan gebrandmarkt wurde. Doch mit seiner wilden Begierde raubt Alaric McCabe ihr einfach die Sinne! In seinen Armen genießt sie den Rausch der Leidenschaft. Schon träumt sie davon, für immer ihm zu gehören … Doch dann erfährt sie, dass Alaric bereits einer anderen Frau versprochen ist. Traurigkeit schnürt ihr die Kehle zu, als sie beschließt, trotz allem noch ein letztes unvergessliches Mal sein Bett zu teilen …


Zum Buch:

Um eine größere Schlagkraft gegen die Camerons zu haben, hat sich Alaric verpflichtet, Rionna, die Tochter des Laird der McDonalds, zu heiraten. Als er sich mit einigen Kriegern auf den Weg zu den McDonalds macht, werden sie nachts feige angegriffen. Nur schwer verletzt schafft es Alaric, als einziger Überlebender, sich in Sicherheit zu bringen. Sein Pferd wirft ihn vor einer Kate ab, die von Keeley, einer Heilerin, bewohnt wird. Sie wurde von ihrem Clan, den McDonalds, verstoßen und fristet nun ihr Leben außerhalb der Burg.
Sie nimmt ihn auf und versorgt, so gut sie kann, seine schweren Verletzungen. In seinen Tag- und Fieberträumen hält Alaric sie mal für einen Engel und mal für den Teufel.
Nachdem sein Pferd allein wieder nach Hause gefunden hat, machen sich seine Brüder auf die Suche nach ihm. Als sie ihn verletzt bei der Heilerin finden, nehmen sie auch diese mit auf ihre Burg, um später auch eine Hebamme für Mairin zu haben.
Alaric und Keeley sind wie einander füreinander geschaffen, aber es ist eine Liebe, die nicht sein darf, denn die Verbindung der McCabes mit den McDonalds ist für den Clan überlebenswichtig. Sie wissen beide darum und leben ihre Liebe aus bis zur Hochzeit ...

Das ist bereits der 2. Teil aus der Reihe um die McCabes. Nachdem es im 1. Teil "Im Bett mit einem Highlander" (Rezi hier), um die Beziehung von Ewan und Mairin ging, handelt dieser Teil von Ewans Bruder Alaric. 
Nachdem Ewan seine Mairin geheiratet hatte, erklärte sich Alaric bereit, statt seiner die Lairdtochter der McDonalds, Rionna, zu heiraten.
Dass sich dieser ausgerechnet in die ehemalige Freundin von Rionna, Keeley, während seiner Genesung nach einem schweren Angriff verlieben würde, hätte er nicht gedacht.
Trotzdem Alaric und Keeley wissen, dass er eine andere heiraten muss, um den Clan zu retten, können sie kein Hehl aus ihrer Liebe und Leidenschaft zueinander machen. Keeley, die sich nunmehr als eine McCabe fühlt, weil dieser Clan sie aufgenommen hat, träumt zwar davon, ein Leben an der Seite ihres Geliebten zu führen, weiß aber, dass das ein Traum bleiben wird und dass sie Alaric nach der Hochzeit gehen lassen muss. Sie weiß, dass es ihr das Herz brechen wird, genauso wie Alaric. Aber beide stellen ihre persönlichen Bedürfnisse hintenan.   

Was für ein schöner Roman voller Liebe, Gefühle, Leidenschaft und Erotik. Einmal mehr hat die Autorin es geschafft, mich mit ihrem Roman in ihren Bann zu ziehen. Wie sehr habe ich mir gewünscht, dass die Liebe der beiden ihre Erfüllung finden möge.
Es zerriss mich förmlich mit anzusehen, wie ihre Liebe immer stärker wurde und wie sie dagegen anzukämpfen versuchten. Ihre Loyalität dem Clan gegenüber stand ihnen aber immer im Weg.

Mit Alaric und Keeley hat die Autorin wieder zwei Protagonisten geschaffen, die sich in nichts nachstehen. Beide sympathisch und ausgesprochen willensstark. Mit Keeley hat sie dem Clan eine weitere aufmüpfige und von sich überzeugte Frau an die Seite von Mairin gestellt. Wie schon im 1. Teil gibt es auch hier wieder wunderbare sprachliche Duelle, bei denen die Männer Probleme haben, die Oberhand zu behalten. Ein wunderbarer sprachlicher Humor spricht den Leser an und lädt ihn auch ab und an mal zum grinsen ein.
Keeley braucht nicht lange, um die Sympathien der Clanmitglieder und deren Vertrauen zu erringen. 

Durch das Einbringen von recht viel Erotik, lenkt die Autorin immer wieder von dem eigentlich Problem der kommenden Eheschließung ab. Diese sind jedoch sehr schön und gefühlvoll beschrieben. 

Auch gibt der Roman schon einen kleinen Einblick auf die Protagonisten des kommenden Bandes, denn ich denke, dass es in ihm um den dritten Bruder Caelen und Rionna gehen wird. So, wie ich die beiden bisher in den beiden Teilen kennenlernen durfte, wird es auch bestimmt wieder hoch her gehen. Ich zumindest bin schon mal neugierig auf ihn.

Wer den ersten Teil gelesen hat, kommt um diesen nicht herum. Dieses Buch kann man auch separat für sich lesen, es macht natürlich mehr Spaß, wenn man auch die Zusammenhänge aus dem Vorband versteht.
Das ist auf alle Fälle wieder ein Roman, den ich Romantikerinnen wärmstens ans Herz legen kann. Ich habe mit den beiden gelitten, sie bei ihrer Liebe begleitet und gegen Ende des Buches mehr als eine Träne in den Augen gehabt.                                           

 
Bewertung:


Zur Autorin:

(Text übernommen vom Cora-Verlag)
Maya Banks lebt mit ihrem Mann, drei Kindern und einer ganzen Schar von Katzen in Texas. Wenn sie nicht schreibt, trifft man sie beim Jagen und Fischen oder beim Poker spielen. Als typisches Mädchen aus den Südstaaten beschreibt sie in ihren Geschichten leidenschaftlich gern Charaktere und Landschaften aus ihrer Heimat. Maya hat ein ehrliches, manchmal schonungsloses und immer gradliniges Wesen und findet es auch gut, wenn andere Menschen so sind.





An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich beim Verlag
bedanken, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.


Von Maya Banks wurden durch uns gelesen und rezensiert:



Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Keine Kommentare: