Dienstag, 5. Februar 2013

[Rezension] Sara B. Elfgren / Mats Strandberg - Zirkel (Band 1)


Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 607
ISBN: 978-3-791-52854-0
Erscheinungstermin: Februar 2012
Format:
Hardcover
Verlag: Dressler

Klappentext: gem. Dressler:
Die sechs Mädchen könnten nicht verschiedener sein. Abgesehen davon, dass sie in der schwedischen Kleinstadt Engelsfors leben, auf dieselbe Schule gehen und sich nicht mögen, haben sie nichts gemeinsam. Glauben sie.
Doch eines Nachts werden sie im Wald zusammengeführt. Sie sind auserwählt, das Böse, das in der Stadt lauert, zu bekämpfen. Schaffen sie es, miteinander auszukommen? Denn nur mit vereinten Kräften können sie die dunklen Mächte besiegen.


Rezension:
Engelsfors ist eine ruhige Kleinstadt in Schweden. So ruhig wie bisher, soll es jedoch nicht mehr lange bleiben. Das Böse lauert in Engelsfors und wird sich einen Auserwählten nach dem anderen holen. Die Auserwählten, das sind Linnéa Wallin, Minoo Falk Karimi, Vanessa Dahl, Rebecka Mohlin, Anna-Karin Nieminen und Ida Holmström. Die sechs Mädchen haben eines gemeinsam: Sie alle gehen auf das Gymnasium in Engelsfors. Doch damit haben sich die Gemeinsamkeiten erledigt, denn die sechs können einander nicht leiden, leben jede ihr eigenes Leben und haben nichts miteinander zu tun.

Eines Tages jedoch begeht Elias Malmgren in der Schule Selbstmord. Elias war Linnéas bester Freund, für sie bricht eine Welt zusammen. Damit beginnt, was bis dato niemand ahnt - das Böse sucht sich seine Opfer. Kurz darauf verspüren die sechs Mädchen nachts den Drang, in den Wald zu gehen. Erstaunt treffen sie auf Nicolaus Elingius, den Hausmeister der Schule. Dieser wurde als Gefährte der Auserwählten bestimmt - doch welche der sechs ist es? Nicolaus weiß, dass das Wissen um die bösen Mächte in ihm schlummert, doch erinnern kann er sich an seine Vergangenheit nicht. Lediglich, dass er Hausmeister am Gymnasium ist und der Gefährte der Auserwählten - alles andere liegt im Verborgenen. Schnell stellt sich heraus, dass die Mädchen besondere Fähigkeiten besitzen, doch nur als Zirkel können sie diese voll entfalten.

Fest steht, dass die Schule ein Ort des Bösen ist. Niemand aus der Gruppe glaubt, dass Elias sich selbst umgebracht hat, viel mehr steht die Rektorin Adriana Lopez bei den Mädchen in Verdacht, denn Elias hatte, kurz vor seinem "Selbstmord" eine Einzelgespräch mit ihr. Doch als sie ihr versuchen auf die Schliche zu kommen, müssen sie feststellen, dass Adriana Lopez nicht mit offenen Karten gespielt hat, was ihr wahres Wesen angeht. Schnell kann sie als Täterin ausgeschlossen werden, doch wer war es dann? In der Schule lauert das Böse, doch wer ist dessen Helfer und warum? Während die Mädchen weiter versuchen, ihre Kräfte zu beherrschen, wobei hier nicht jede uneigennützig handelt, geht das Böse erneut auf die Jagd, denn es weiß, der Zirkel kann es zerstören, deswegen muss der Zirkel vernichtet werden und das nächste Opfer ist schon ganz nah ...


Was für ein spektakulärer Auftakt! Der Plot wurde eingehend und mystisch erarbeitet, fast von der ersten Seite an hatte mich die Story in ihren Bann geschlagen und bis zum Schluss nicht mehr losgelassen. Die Figuren wurden allesamt facettenreich und tiefgründig erarbeitet, wobei mir hier die ausgesprochen unterschiedlichen Persönlichkeitstypen sehr gut gefallen haben und wie sie, trotz aller Unterschiede miteinander agiert haben. Den Schreibstil empfand ich als spannend und sehr angenehm zu lesen, sodass ich das Buch am Stück gelesen habe - ich konnte und wollte einfach nicht aufhören und mit bestimmten Wendungen in der Story hätte ich im Leben nicht gerechnet. Fakt ist: Die Autoren haben es geschafft, mich mit ihrem gut durchdachten Plot und ihrem sehr ansprechenden Schreibstil in ihren Bann zu schlagen, sodass ich mich bereits jetzt auf den 2. Band der Trilogie "Feuer" freue, von dem ich hoffe, ihm bald habhaft werden zu können.

Bewertung

Von Sara B. Elfgren und Mats Strandberg bereits gelesen und rezensiert: (Das Laufband ist erst sichtbar, wenn der Adblocker für diese Seite ausgestellt wird)


Die Autoren:
Sara B. Elfgren arbeitet als Drehbuchautorin und Dramaturgin und feiert mit ihren Film- und TV-Produktionen in Schweden große Erfolge. Als sie zum ersten Mal auf den erfolgreichen Autor und Journalisten Mats Strandberg traf, entdeckten sie ihre gemeinsame Leidenschaft für Bücher mit übersinnlichen Elementen. Die Idee, zusammen an einem Buch für junge Leser zu arbeiten, war schnell geboren. ZIRKEL ist der grandiose Auftakt einer Trilogie. (Text von Dressler)

Mats Strandberg hat in seinem Heimatland bereits drei Bücher veröffentlicht. Er arbeitet außerdem als Journalist und Kolumnist beim Aftonbladet, Schwedens größter Abendzeitung. Als er das erste Mal mit der erfolgreichen schwedischen Drehbuchautorin und Dramaturgin Sara B. Elfgren zusammentraf, entdeckten sie ihre gemeinsame Leidenschaft für Bücher mit übersinnlichen Elementen. Die Idee, zusammen an einem Buch für junge Leser zu arbeiten, war schnell geboren. ZIRKEL ist der grandiose Auftakt einer Trilogie. (Text von Dressler)

Zur Homepage der Trilogie kommt ihr hier.

Wie ich zu dem Buch kam:

Bei diesem Buch handelt es sich mal wieder um eine meiner berühmt-berüchtigten Spontan-Ausleihen aus der Bücherei und ich muss sagen, ich bin so froh, mich spontan für solch einem Wälzer entschieden zu haben. Ich hätte echt was verpasst, wenn ich das Buch nicht gelesen hätte.

Keine Kommentare: