Freitag, 9. November 2012

[Rezension] Anja Goerz - Mein Leben in 80 B




Leseprobe


Eckdaten:
Taschenbuch: 288 Seiten
Verlag: rororo (1. September 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499257602
ISBN-13: 978-3499257605
Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,4 x 2 cm

Covertext gem. Rowohlt-Verlag:

Manchmal muss man im Leben ein bisschen nachwürzen.
Ehemann, zwei Kinder, Haus mit Garten … Ilse führt ein ziemlich durchschnittliches Leben. 
Zwar hat sie einen pikanten kleinen Nebenjob als Veranstalterin von Dessous-Partys, doch das bedeutet auch nur, dass sie abends bei Prosecco trinkenden Hausfrauen auf dem Sofa sitzt, die mehr oder weniger heiße Unterwäsche kaufen – meist in 80 B. 
Dann aber wird ihr Leben aus der Bahn geworfen: Während eines Kurzurlaubs bei ihrer besten Freundin Elissa auf Sylt lernt sie Oke kennen, einen charmanten jungen Sternekoch, der sie nicht nur in kulinarischer Hinsicht geradezu verzaubert …

Zum Buch:
Ilse ist Hausfrau und Mutter und mit ihrem Leben äußerst zufrieden. In ihrer Freizeit verkauft sie Dessous auf Partys, den Tupperpartys ähnlich, bei Frauen, die sie schon von ihrer Schulzeit her nicht besonders gemocht hat und die es sich zur Aufgabe gemacht haben, mit dem Geld ihrer Männer zu prahlen.
Ihren großen Traum, Fotografin zu werden, hat sie zugunsten ihrer Familie an den Nagel gehängt.
Als der 40. Geburtstag ihrer Freundin Elissa näher rückt, wird sie von ihr bedrängt, sie möge sich doch ein paar Tage Familienurlaub nehmen und sie besuchen kommen. Nach einigem Hin und Her entschließt sich Ilse, die Einladung nach Sylt anzunehmen. Oma Etti wird eingeflogen, damit es den Kindern und ihrem Mann an nichts fehlen wird und so macht sich Ilse auf den Weg, um ein verlängertes Wochenende mit ihrer Freundin zu verbringen.

Elissa ist Restaurantkritikerin und überzeugte Singlefrau. Sie ist das genaue Gegenteil von Ilse, zwar auch 40, aber Männer hat sie an ihrer Seite, wann und wielange sie es will. Eine Familie und Kinder sind nichts für sie.
Die Beiden verleben schöne Tage, quatschen und trinken viel. Dabei kommt dann auch die Frage von Elissa auf, ob Ilse zufrieden mit dem ist, was aus ihr geworden ist. War das jetzt mit 40 wirklich schon alles?

Bei einem Restaurantbesuch macht Elissa ihre Freundin Ilse mit dem jungen Koch Oke bekannt und die beiden fühlen sich vom ersten Moment an zueinander hingezogen.
Als es Elissa dann auch noch gelingt, Ilse einen Floh ins Ohr zu setzen ob der Glaubwürdigkeit ihres Mannes und der vielen zusätzlichen Arbeitsstunden, beginnt Ilse, ihre Beziehung zu ihrem Mann und die zu Oke zu überdenken ...

Anja Goerz ist es hervorragend gelungen, das eintönige Leben von Ilse wiederzugeben, gefangen im täglichen Trott.
Als sie den jungen Koch Oke kennenlernt, beginnen seit langem die Schmetterlinge im Bauch an zu tanzen. Sie ist 40 und er ein paar Jahre jünger. Die Gewissensbisse, die sie ihren Kindern und ihrem Mann gegenüber hat, aber auch das Spielen der Gedanken an einen reizvollen Neubeginn kann man als Leser gut nachvollziehen.
Ilse macht gerade das durch, was man bei den Männern als Midlifecrisis ansieht.
Einige Male fühlte ich mich versucht, ihr zuzurufen, sie möge zur Besinnung kommen oder was aus ihrem Leben machen.

Die Protagonistin Ilse war mir persönlich ein wenig zu einfach gestrickt, eine Frau, die nicht wirklich weiß, was sie will und was ihr gut tut, die den einfachen Weg geht.
Dahingegen mochte ich Elissa, eine Frau, die mit beiden Beinen fest im Leben steht und etwas daraus gemacht hat. Zudem ist sie gnadenlos ehrlich. Genau so eine Freundin brauchte Ilse, auch wenn es unangenehm ist, wenn einem "der Kopf gewaschen" wird.

Die Autorin legt hier einen typischen Frauenroman (Chic-lit) vor, der amüsant zu lesen ist und mit dem ich mich gut unterhalten fühlte. Große Überraschungen oder Wendungen gab es nicht, aber das tat dem Lesevergnügen keinen Abbruch.

Da in dem Buch viel gegessen und vom Essen gesprochen wird, hat Anja Goerz dem Leser nicht nur den Mund damit wässrig gemacht, sondern sie hat zum Nachkochen einen kleinen Rezeptteil angehängt, der Appetit macht.

Bewertung:



Zur Autorin:
(Text von Rowohlt-Verlag)
Anja Goerz, geboren 1968, ist gelernte Fotografin und seit 1989 Radiomoderatorin. Sie ist auf dem nordfriesischen Festland nahe Sylt aufgewachsen. Heute arbeitet sie beim Radiosender Radio Eins/rbb. Sie lebt mit Mann und Sohn wie ihre Protagonistin Ilse in Falkensee bei Berlin. 







An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich beim Verlag
bedanken, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.


Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Keine Kommentare: