Freitag, 30. März 2012

[Rezension] Nancy Krahlisch - Seemanns-Braut






Eckdaten:
Broschiert: 304 Seiten
Verlag: Knaur HC (3. Februar 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426655128
ISBN-13: 978-3426655122
Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 13,4 x 2,8 cm


Buchcovertext:
Heribert ist Seemann, Nancy Landratte in Berlin. Oft sehen sie sich vier, sechs Monate lang nicht. Wenn Heribert durch Piratengewässer oder Sturmgebiete fährt, ist Nancy durchaus bang. Auch weil sie über Wochen nichts von ihm hört. Nein, alltäglich ist diese Beziehung nicht. Und was für Heribert und Nancy einfach Liebe ist, ist doch die vielleicht längste Fernbeziehung der Welt.

Zum Buch:
Nancy und Heribert sind seit 10 Jahren ein Paar. Eine lange Zeit, aber diese Zeit konnten sie nicht immer gemeinsam verbringen, denn Heribert ist Seemann, der 4 - 6 Monate am Stück unterwegs ist.
Sie haben sich während des Studiums kennengelernt, er studierte Nautik, sie Journalistik. Als Heribert das erste Mal Abschied nehmen musste, um ein Praktikumssemester an Bord zu absolvieren, merkt Nancy, dass es ihr mit ihrer Beziehung zu Heribert sehr ernst ist.
Sie finden beide Wege und Mittel, um miteinander in Kontakt zu bleiben.
Nancy schreibt ihm jeden Tag einen Brief, damit Heribert genau im Bilde ist, was sich in ihrem Leben tut. Auch er schreibt ihr wunderschöne Briefe und wenn er denn an Land eines Telefons habhaft werden kann, ruft er immer seine Nancy an.
10 Jahre sind eine lange Zeit, in der Nancy viele Wochenenden, Feiertage und Feierlichkeiten allein meistern muss.Wie oft wünscht sie sich, Heribert wäre da und sie könnten das alles gemeinsam erleben.
Aber wenn sie Heribert halten will, weiß sie, dass sie ihn loslassen muss.
Heribert hat sich zum Ziel gemacht, mit 30 Kapitän zu sein. Er sagt, wenn er Kapitän ist, wird er seine Nancy heiraten. Wird er das schaffen und wann wird das sein?

Dieses Buch ist eine wunderschöne wahre Liebesgeschichte. Nancy, die Seemannsbraut seit 10 Jahren, erzählt die Geschichte vom Kennenlernen ihres Heriberts und wie sie selbst die langen einsamen Zeiten erlebt und überbrückt, bis er wieder auf Landurlaub ist.
Es ist nicht alles eitel Sonnenschein, denn auch von ihren schlechten Tagen, an denen sie mit Heribert zürnt und sauer auf ihn ist, berichtet sie.
Sie lässt den Leser teilhaben an ausgewählten Briefen, die sie von Heribert erhalten hat. Diese Briefe erzählen ihre eigene Geschichte - eine Geschichte von Liebe und Vertrauen zu seiner Nancy, die mich wirklich berührt hat. 
Sehr gut gefällt mir, dass sie auch die negativen Dinge aufzählt, die diese Beziehung so mit sich bringt. Oftmals ist sie gezwungen, Veranstaltungen allein zu bestreiten. Manches mal weiß sie nicht, wie es ihm geht, da es keine Möglichkeit gibt, Kontakt zu ihm zu bekommen.
Die Wege der Kommunikation zu Heribert sind arg beschränkt, der Empfang auf See von Mails und SMS ist satellitenabhängig. So erfinden sie für sich neu die Kunst des Briefeschreibens.
Um ihm nahe zu sein, fährt Nancy sogar ab und an auf Heriberts Schiff mit, obwohl sie seekrank wird.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig und das Lesen wird zum Vergnügen.
Ein richtig schöner Roman, der ans Herz geht.
Absolut empfehlenswert.

Bewertung:


Zur Autorin:
(übernommen von Knaur)
Nancy Krahlisch, geboren 1979 im Süden Brandenburgs, studierte Journalistik in Bremen und Stoke on Trent/England. Während ihrer Ausbildung arbeitete sie unter anderem für das ZDF und den Stern. Seit 2003 wohnt sie in Berlin und ist Redakteurin bei der Berliner Zeitung. Nancy Krahlisch ist eine überzeugte Landratte. Nicht nur, weil ihr auf dem Wasser schnell übel wird. Der Liebe wegen durchkreuzt sie nun aber doch hin und wieder die Weltmeere.  

Auf diesem Wege möchte ich mich recht herzlich bei der
bedanken, die mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.




Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Kommentare:

Ayanea hat gesagt…

Also das Buch klingt irgendwie gut :) Wandert auf meinen Wunschzettel!

Ich habe endlich das Februar.-Update geschrieben! Ich bitte darum es zu lesen, da wichtiges zur Challenge abgestimmt werden muss :)

http://bookparadies.blogspot.de/2012/03/update-weltenbummler-challenge-februar.html

LG

Ayanea hat gesagt…

@Monika: Meine Liebe ich habe eben erst dein Kommentar auf der Formularseite gesehen! Bitte entschuldige! Aber frag sowas bitte das nächste mal per email, da sehe ich es sofort (hatte doch diesen Monat mit umzug zu tun)..also dein letztes Buch im Februar war: Zum Glück gibts uns (hast insgesamt 3 Bücher eingetragen). Aber da ich das Update nun schon gemacht habe, trage bitte alle anderen jetzt ins März Formular ein (ich bearbeite das dann nächste Woche! :) Nochmal wirklich ein ganz, ganz großes SOrry!!!