Freitag, 9. März 2012

[Rezension] Corina Bomann - Die Schmetterlingsinsel








Eckdaten: 
Taschenbuch: 560 Seiten 
Verlag: Ullstein Taschenbuch (9. März 2012) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3548284388 
ISBN-13: 978-3548284385


Inhalt:
Als ihre Ehe zerbricht, steht die junge Berliner Anwältin Diana Wagenbach völlig allein da. Im Nachlass ihrer liebsten Tante findet sie das vergilbte Foto eines verwunschenen Hauses. Davor eine junge Frau. Ist es Dianas Ururgroßmutter, die einst in Ceylon lebte? Hals über Kopf macht Diana sich auf die Suche nach ihren Wurzeln in dem fremden Land am anderen Ende der Welt. Dort stößt sie auf eine geheimnisvolle Prophezeiung, die das Schicksal ihrer Familie für immer veränderte, eine verbotene Liebe, die niemals endete, und auf ihre eigene Bestimmung ... 


Zum Buch:
Gerade erst erfährt die Berliner Anwältin Diana Wagenbach, dass ihr Mann sie betrügt, da kommt der nächste Schicksalsschlag. Der Butler ihrer Großtante Emmely ruft aus London an, dass ihre Tante einen Schlaganfall hatte und im Krankenhaus liegt.
Umgehend macht Diana sich auf den Weg, um ihre Tante noch einmal zu sehen.
Sie schafft es noch rechtzeitig und erfährt durch ihre Tante von einem Familiengeheimnis, dass jetzt, da es nach dem Tod der Tante nur noch eine Person aus der Erbfolge gibt, gelüftet werden soll. Die Tante bittet Diana, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen.
Durch dezent gelegte Hinweise durch den Butler gelingt es Diana, einen Schritt nach dem anderen zu machen.
Die Suche führt sie nach Sri Lanka, wo ihre Ahnen eine Teeplantage betrieben. Dort führten Ereignisse dazu, dass eine der Töchter der Familie enterbt wurde.
Wird es Diana gelingen, dieses Geheimnis nach 120 Jahren zu erfahren? 


Das Buch beginnt mit einem Brief aus dem Jahre 1888, das Victoria an ihre Schwester Grace geschrieben hat. Sie bittet um Verzeihung und verspricht ihr, dass ihre Familie immer ihr und ihren Nachfahren helfen wird.
Mit Hilfe dieses Briefes und vielen einzelnen gut ausgelegter Spuren macht sich Diana auf die Suche, um einem Geheimnis auf die Spur zu kommen, das schon 120 Jahre zurück liegt.
Ihre Suche führt sie nach Sri Lanka, wo ihre Vorfahren einst eine Teeplantage betrieben.

Corina Bomann ist es wunderbar gelungen, dem Leser Sri Lanka bildlich nahezubringen. 
Durch herausragende Recherchen, die den Teeanbau betreffen, gelang es der Autorin, mir einen kleinen Einblick auf eine Teeplantage mit den dort nötigen Arbeiten zu verschaffen. 

Die Autorin lässt ihre Handlung in zwei Zeitsträngen laufen, im Jahre 1887 und im Jahr 2008. Der Leser erfährt, wie das Leben der beiden Schwestern Grace und Victoria auf der Teeplantage im Jahre 1887 verlief und wie sich die Protagonistin Diana in der Gegenwart auf die Suche nach dem Geheimnis macht.

Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich leicht lesen. Die Schritte der Suche lassen sich sehr gut nachvollziehen und sind glaubhaft dargestellt.

Ein absoluter Pluspunkt ist die Gestaltung des Buches. Den Buchschnitt unten und an der Seite ebenfalls mit Schmetterlingen und Orchideen zu bedrucken, macht das ganze Buch auch noch sehenswert. Die Farbwahl in einem satten Pink zu halten, finde ich sehr gelungen.


Das war von der Autorin mein erstes Werk, aber bestimmt nicht mein letztes.


Bewertung:
 



Zur Autorin:
(Text übernommen von Ullstein)
Corina Bomann lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Dorf in Mecklenburg-Vorpommern und hat bereits erfolgreich Jugendbücher und historische Romane geschrieben.
Mehr über die Autorin findet ihr HIER



Von Corina Bomann wurden gelesen und rezensiert:


Auf diesem Weg möchte ich mich recht herzlich bei Amazon und beim Ullstein-Verlag bedanken
die mir dieses Leseexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Keine Kommentare: