Montag, 19. März 2012

[Allerlei] signierte Lieblinge

Im letzten Beitrag habt ihr ja schon unsere Messeausbeute gesehen - puh, das sind gar nicht so wenig, aber naja, Selbstbeherrschung beim Buchkauf war noch nie die Stärke des Katzenpersonals ;-)

Natürlich haben wir die Messe gleich genutzt und uns einige unserer Schätze signieren lassen. Vorher haben wir uns rausgesucht, wer wo genau ist und nicht locker gelassen, bis auch wirklich alle mitgeschleppten Bücher etwas ganz besonderes, sprich, für uns signiert waren.

Hier eine Übersicht, wem wir aufgelauert haben - vor allem Kerry war hier sehr eifrig. Die Namen der Autoren haben wir mit der jeweiligen Homepage verlinkt, falls euch der Name im ersten Moment nichts sagt.


Ein kleines Foto während der Signierung eines von Kerrys Büchern. Positiv überrascht schien der Autor zu sein, dass dort nicht nur das neu gekaufte Buch zur Signierung vorgelegt wurde, sondern auch einige ältere, teilweise schon echt zerlesene Exemplare.
 
 

Die Bücher, die für Kerry signiert wurden und nunmehr neue Schätze in ihrem Bücherregal darstellen.
 

Hier ein kleines Foto einer Signatur eines der Bücher.

Sascha Ehlert und Jose Martin Vilchez

Mit diesem Buch hat Kerry schon länger geliebäugelt und auf der Messe wurde es endlich erstanden.


Natürlich ging Kerry umgehend in Lauerstellung, immerhin war der Autor auf der Messe - somit konnte das Buch gleich zu etwas ganz Besonderem gemacht werden. Total genial war, dass José Antonio Martin Vilchez ebenfalls am Stand des Titus-Verlag war und angeboten hat, etwas ins Buch zu zeichnen. Dieses Angebot wurde natürlich umgehend angenommen.


Nina Blazon hat aus ihrem neuen Buch Wolfzeit vorgelesen - für Kerry natürlich ein absoluter Pflichttermin. Anschließend hat sie fleißig signiert, was sich bei Kerry durchaus gelohnt hat ;-)


Kerrys Bücher, die natürlich alle mittlerweile was besonderes sind, weil signiert.
 

Für jedes Buch gab es eine individuelle Signatur - hier die von Totenbraut, Kerrys absolutes Lieblingsbuch von Nina Blazon.

Das Schöne an Messen ist, man lernt neue Leute kennen, so wie Harvey Friedman. Wir sind mit dem bis dato uns unbekannten Autoren ins Gespräch gekommen und können nur sagen, es handelt sich um einen sehr sympatischen Autoren. Er hat sich sogar bereit erklärt, uns die ersten beiden Bände seiner Pentateuch-Reihe zu Rezensionszwecken zur Verfügung zu stellen. Hierbei handelt es sich um Mystery-Thriller - ein Thema, dem das Katzenpersonal sehr zugetan ist.


Um das ganze perfekt zu machen, hat er uns noch eine sehr nette Widmung in die Bücher geschrieben.


Natürlich ebenfalls ein Pflichtermin für Kerry, die ja bereits die Bücher von Michael Schröder verschlungen hat. Michael Schröder hat aus seinem Buch 131 Briefe gelesen und Kerry hat sich wieder köstlich amüsiert, ja, es war die absolute Selbstbeherrschung, dass sie nicht laut losgelacht hat, die vorgestellten Abschnitte des Buches sind aber auch einfach zu lustig.

 

Hier die Signatur des Buches "Jeder Tag endet mit dem Tod" - übrigens sehr empfehlenswert - hier wird auf Band 2 gelauert.



Ebenfalls ein absoluter Pflichttermine - Gabriella Engelmann. Sie hat aus ihrem aktuellen Buch "Küss den Wolf" gelesen - eine Lesung, die Kleeblatt sich auf keinen Fall entgehen lassen wollte.

Hier ein Foto von Kleeblatts Sammlung Engelmannscher Bücher - die mittlerweile alle siginiert wurden.


Und natürlich ein Foto von Kleeblatts neuem Buch, selbstverständlich ebenfalls mittlerweile signiert.

Natürlich haben wir auch von Frau Engelmanns Signaturen mal ein schönes Beispiel herausgesucht.


Ebenfalls ein absoluter Pflichttermin - zumindest für Kerry. Kai Meyer hat aus seinem Buch "Arkadien fällt" gelesen und anschließend fleißig Bücher signiert - wobei er bei Kerry etwas mehr zu tun hatte, die ist nämlich mit ein paar Büchern mehr angerückt.

Kai Meyer fleißig am Signieren von Kerrys Büchern


 
 

Auch hier ein kleines Beispielfoto einer Signatur


Als Kleeblatt erfahren hat, dass Jutta Wilke ebenfalls auf der Messe sein wird, gab es kein Halten mehr - da musste sie hin, selbstverständlich mit einem Buch bewaffnet.

Ein Bild von Kleeblatts signiertem Liebling


Auch Sabine Ebert war vor Ort und hat eine Signierstunde gegeben - ein Grund mehr für Kerry, diesen Termin unbedingt wahrzunehmen.
 

Hier ebenfalls ein kleines Foto einer Signatur

Abschließend kann das Katzenpersonal nur sagen, die Leipziger Buchmesse hat sich in diesem Jahr definitiv bezüglich signierter Lieblinge gelohnt. Nachher kommt noch ein kleiner Messe-Beitrag, schaut doch einfach nochmal vorbei.

Es grüßen euch

Kleeblatt und Kerry

Kommentare:

nyancore hat gesagt…

Schöne Beute :)

Lene hat gesagt…

Dann hab ich doch richtig geschaut.. war nämlich auch bei der Lesung von Michael Schröder und dachte mir beim Aufstehen, dass da jemand mit einem Anstecker "Lesendes Katzenpersonal" vorbei gegangen ist. Das ging aber leider so schnell, dass ich nicht nachfragen konnte.. ;-) Und ich kann bestätigen: die Lesung war sehr witzig! Lg Lene