Dienstag, 17. Januar 2012

[Rezension] Erin Hunter - Warrior Cats Staffel 1/01: In die Wildnis



Leseprobe




Eckdaten: 
Broschiert: 299 Seiten 
Verlag: Beltz; Auflage: 5 (14. Dezember 2011) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3407742150 
ISBN-13: 978-3407742155 
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre 
Originaltitel: Warrior Cats. Into the Wild 
Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12,4 x 2,8 cm

Buchcovertext:
Jenseits der Menschen, tief verborgen im Wald, leben vier wilde KatzenClans. Voller Sehnsucht nach Freiheit verlässt Dammy seine Zweibeiner, um sich dem DonnerClan anzuschließen. Er genießt das stürmische Leben des Waldes in vollen Zügen. Doch nicht alle Katzen trauen ihm, denn die Zeichen im Wald stehen auf Kampf. So kommt die Zeit, in der sich Sammy, der nun den Namen Feuerpfote trägt, beweisen muss ...

Zum Buch:
Sammy, ein kleiner Kater mit rotem Fell ist eine typische Hauskatze, die bei den Menschen aufgewachsen ist und dort lebt. Wilde Abenteuer und die Jagd auf Mäuse erlebt er nur in seinen Träumen.
Als er eines Tages im Wald auf den Kater Graupfote trifft und sich gegen ihn zur Wehr setzt, beginnt für ihn ein neues Leben. Er hat die Möglichkeit, im DonnerClan aufgenommen zu werden und sich dort als Krieger ausbilden zu lassen. Er nimmt die Gelegenheit wahr und verlässt die Menschen, um mit den anderen Katzen des Clans im Wald zu leben. Nicht alle sind ihm wohlgesonnen und trauen ihm.
Das Gebiet der Katzen ist in 4 Teile für die jeweiligen Clans unterteilt. Es sind der DonnerClan, der WindClan, der FlussClan und der SchattenClan, die nebeneinander wohnen und ihre Grenzen bewachen. Da es nicht für alle genug zu fressen gibt, versucht der SchattenClan auf kriegerische Art sein Territorium zu vergrößern.
Dem DonnerClan droht nicht nur die Bedrohung von außen, auch innerhalb des Clans gibt es Unstimmigkeiten und Intrigen. Der kleine Sammy, nun Feuerpfote genannt, sieht vieles und versucht mit Hilfe seiner Freunde, der Anführerin Blaustern zu helfen im Kampf gegen die Bedrohung von außen und innerhalb des Clans ...

Die drei Autorinnen haben hier einen wunderschönen Katzenroman geschaffen, in dem es an nichts fehlt. Liebenswerte Charaktere treffen aufeinander in Person von Feuerpfote und seinen Freunden. Eine kleine rote Hauskatze, die in die weite Welt geht und sich dort behauptet. Der Leser erfährt viel über die Wesensarten der Katzen, ihrem Lebensraum, ihren Lieben und Vorlieben, ihrer kämpferischen Natur und ihrem kollegialen Sinn für die Gemeinschaft. Schnell wird dem Leser die Hirarchie in der Katzengemeinschaft des DonnerClans nahegebracht, wir haben Einblick in die Kinderstube und sind dabei, wenn junge Katzen zum Krieger ausgebildet werden.
Der bildhafte Schreib- und Erzählstil der Autorinnen macht es dem Leser leicht, sich in die Gemeinschaft "einzuschleichen" und am Leben der Katzen mit teilzunehmen. Man fühlt sich nicht ausgeschlossen, sondern ist mittendrin. Das macht diesen Roman so reizvoll. 
Ich habe den Werdegang des kleinen Katers Feuerpfote begleitet und nicht eine langweilige Minute während des Lesens mit ihm gehabt. Ich habe mit ihm gelebt, mit ihm gekämpft, mit ihm getrauert, ich habe ihn auf jedem Schritt begleitet.
Der kleine Kater Feuerpfote ist mir ans Herz gewachsen und ich bin schon jetzt gespannt, wie er sich als Feuerherz im Folgeband behaupten wird.
Ein Buch, das ich nicht nur an Katzenfans weiterempfehlen möchte.

Bewertung:




Zu den Autorinnen:
(Text übernommen vom Beltz Verlag)
(Foto zeigt Victoria Holmes)
Hinter dem Namen Erin Hunter verbergen sich gleich mehrere Autorinnen, die gemeinsam die beiden erfolgreichsten Tierfantasy-Serien der Gegenwart schreiben: WARRIOR CATS und SEEKERS. Während Victoria Holmes meistens die Ideen hat und das gesamte Geschehen im Auge behält, bringen Cherith Baldry, Kate Cary und Tui T. Sutherland die Abenteuer der Katzen-Clans und die Reise der wilden Bären zu Papier. 

Von Erin Hunter wurden gelesen und rezensiert:


An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich beim Verlag
http://www.beltz.de/
bedanken, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hatte.


Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Kommentare:

Favola hat gesagt…

Als wir diese Reihe in unserer Bibliothek einrührten, habe ich mir Band 1 auch nach Hause genommen. Erst war ich dem Katzen-Fantasy-Abenteuer etwas skeptisch eingestellt, doch das hat sich beim Beginn der Lektüre schnell geändert. Ich habe das Buch an nur einem Tag gelesen.
Führst du die Reihe fort?

LG Favola

Kleeblatt hat gesagt…

Favola, das habe ich auf alle Fälle vor. Mir hat der Teil 1 nämlich auch super gefallen. Du wirst sicher irgendwann auch die anderen Teile hier als Rezi lesen können :-)

LG
Monika