Samstag, 8. Oktober 2011

[Rezension] Tania Carver - Der Stalker








Eckdaten:
zum Bestellen: hier
Taschenbuch: 480 Seiten
Verlag: List Hardcover (12. August 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3471350330
ISBN-13: 978-3471350331
Originaltitel: The Creeper
Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 13,4 x 3,8 cm

Buchcovertext:
Sie ging nebem dem Bett in die Hocke und tastete nach dem Messer. Es war nicht mehr da.
Ein Geräusch. Hinter ihr. Sie fuhr herum.
Eine Gestalt bewegte sich auf sie zu.
Riesenhaft und dunkel, wie ein lebendiger Schatten.
Sie hatte nicht einmal Zeit zu schreien.

Ein Stalker terrorisiert junge Frauen.
Profilerin Marina glaubt nicht an einen Einzeltäter.
Dann gibt es das erste Mordopfer.

Zum Buch:
Suzanne fühlt sich in ihrer Wohnung nicht mehr wohl. Sie fühlt sich beobachtet und vertritt die Meinung, dass einige Sachen in ihrer Wohnung leicht verstellt wurden.
Selbst als sie eines morgens ein Polaroidfoto von sich vorfindet, das ein Unbekannter in ihrer Wohnung von ihr gemacht hatte, weiß die Polizei nicht wirklich, ob sie ihr die Geschichte von einem Stalker glauben soll oder nicht. In der Vergangenheit war sie bereits einmal in einem Stalkingfall involviert, aber auch dieser Fall verlief mangels Beweisen im Sande.
Kurz darauf geschieht ein Mord und Suzanne wird aus ihrer Wohnung entführt.
Eine grausam zugerichtete Frauenleiche wird gefunden und eine weitere Frau wird vermisst. Da die drei Frauen Ähnlichkeiten aufweisen, stellt die Polizei sich die Frage, ob es eine Verbindung zwischen den drei Fällen gibt.
Phil und sein Team werden mit der Ermittlung beauftragt.
Es soll ein Verbrecherprofil aufgestellt werden. Da Marina, die Profilerin aus dem Band "Entrissen" momentan nicht zur Verfügung steht, wird von Phils Vorgesetztem aus Kostengründen Fiona Welch eingesetzt.
Die Zeit drängt, denn sie hoffen, die beiden verschwundenen Frauen noch lebend zu finden. Die Suche beginnt...

Meine Meinung:
"Der Stalker" ist bereits der 2. Teil um Phil Brennan und seinem Ermittlerteam. Ich habe den ersten Teil leider nicht gelesen und bedaure das sehr, denn das Verhältnis zwischen Phil und Marina wäre dann klarer gewesen. Aber auch, wer Teil 1 nicht zuerst gelesen hat, findet in diesem Band Anschluss.
Das Buch beginnt gleich spannend. Die Spannungskurve wird durchgehend gehalten. Die Handlung kann der Leser immer aus verschiedenen Perspektiven beobachten, ob aus Sicht der Polizei, des Mörders oder der des Opfers. Es gelingt dem Leser leicht, mitzuverfolgen, aus welcher Sicht das Geschehen gerade beschrieben wird.
Der Schreibstil von Tania Carver ist flüssig und liest sich leicht.
Die Spannung steigt zum Ende hin noch richtig an und wartet mit einer verblüffenden Auflösung auf.
Tania Carver hat hier einen Thriller geschrieben, den man so schnell nicht aus der Hand legt.


Bewertung: Note 1


Auf diesem Weg möchte ich mich ganz herzlich bei



bedanken, die es möglich gemacht haben, dass ich mir dieses Buch aussuchen durfte und beim


die das Buch zur Verfügung gestellt haben.

Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Kommentare:

Martinas Welt hat gesagt…

Hallo Monika!
Ich habe das Buch schon zuhause liegen (Bücherei), aber zuerst mus sich noch drei andere weglesen! Hab den ersten Teil der Autorin gelesen und der gefiel mir sehr gut!! Bin shcon gespannt auf diesen!
Lg
Martina

Jessica hat gesagt…

Das hört sich doch wirklich sehr spannend an!
Mir gefällt das Cover sehr gut. Schöne Rezension!
Seitdem ich auf euren Blog gefunden habe, schaue ich unheimlich gerne vorbei! Weiter so ;)
Liebe Grüße
und noch ein schönes Wochenende!
Jessica