Sonntag, 30. Januar 2011

[Rezension] Ken Follett - Nacht über den Wassern



Klappentext:
September 1939 +++ Der Pan-American-Flying-Clipper hebt vom Wasser ab +++ Transatlantikflug, Kurs: Westnordwest +++ 40 Menschen auf der Flucht +++ Vor dem Krieg und vor sich selbst +++ Nur einer kennt die tödliche Gefahr, die auf sie wartet +++ Wenn es Nacht wird über den Wassern, wird sich ihr Schicksal entscheiden +++

Rezension:
Ich hatte große Erwartungen an das Buch, als ich es begonnen hatte. Leider plätscherte die Lektüre die größte Zeit so vor sich hin.
Spannung kam für mich leider erst auf den letzten 30 Seiten auf, zu spät, um es als lesenswertes Buch kennzeichnen zu können.
Für mich ein etwas enttäuschender Follett.

Bewertung: Note 2-3

Der Autor:
Ken Follett geboren am 5. Juni 1949 in Cardiff, Wales ist ein britischer Schriftsteller. Seine Werke sind im Stil der klassischen Thriller-Dramaturgie verfasst. Er verfasste insgesamt 21 Bücher, von denen zehn zu Bestsellern wurden. Fünf seiner Bücher wurden verfilmt.

1 Kommentar:

Beatrix Petrikowski hat gesagt…

Ich würde mal sagen, es ist eines seiner weniger bekannten Bücher. Es ist zugegebenermaßen nicht so spannend und längst nicht so ein Kaliber wie seine Bestseller, aber die Recherchen hierzu fand ich doch beachtenswert und habe mich gut unterhalten gefühlt.