Sonntag, 30. Januar 2011

[Rezension] Ken Follett - Die Brücken der Freiheit


Klappentext:
Vom alten England bis in die Neue Welt spannt sich der große Bogen des abenteuerlichen Lebens zweier Menschen auf der Suche nach Freiheit. In den schottischen Kohlengruben herrscht das Gesetz der Sklaverei. Doch Mack McAsh, ein junger Bergmann, träumt davon, frei zu sein. Er flieht nach London - und gerät in eine andere Form der Knechtschaft. Als Aufrührer verurteilt, wird er in Ketten nach Virginia verschifft. Dort trifft er auf Lizzie Jamisson, die Frau, die ihm einst zur Flucht verholfen hat und dabei ihr eigenes Glück als Preis zahlte.

Rezension:
Der Faden des Buches zieht sich von Schottland über London nach Virginia. Immer wieder treffen Mack McAsh und Lizzie Jamisson aufeinander. Ihr Schicksal ist fest miteinander verankert.
Mack wurde schon als kleiner Junge in die Grube geschickt und begehrt dagegen auf. Sein Gerechtigkeitssinn sagt ihm, dass es nicht richtig ist, die Menschen dort wie Sklaven zu halten. Er revoltiert und wird bestraft. Mit der Hilfe von Lizzie gelingt ihm die Flucht nach London.
Dort gerät er wieder dank seines aufrührerischen Wesens ins Fadenkreuz der Familie Jamisson, doch diesmal ist es der Sohn des Grubenbesitzers, Jay Jamisson, der Ehemann von Lizzie, der ihm das Leben schwer macht. Er wird verhaftet und dank Lizzies Führsprache wird er nicht gehängt, sondern nach Virginia deportiert, wohin auch die Familie Jamisson aussiedelt.
Dort angekommen ist Mack auf 7 Jahre als Sklave zu händeln. Ein Umstand, mit dem er nicht leben will und kann. Er wehrt sich wieder und hat Lizzie als Verbündete, sie fliehen gemeinsam.

Ein spannend geschriebenes Buch, das ich nicht zur Seite legen konnte. Es hatte mich gepackt.
Eben wieder ein toller Follett.

Bewertung: Note 1

Der Autor:
Ken Follett geboren am 5. Juni 1949 in Cardiff, Wales ist ein britischer Schriftsteller. Seine Werke sind im Stil der klassischen Thriller-Dramaturgie verfasst. Er verfasste insgesamt 21 Bücher, von denen zehn zu Bestsellern wurden. Fünf seiner Bücher wurden verfilmt.

Keine Kommentare: